Jetzt profitieren
Finden Sie ganz leicht das beste Angebot
  •  kostenlos
  •  regional
  •  einfach
Anfragen heute:   | Letzte Anfrage vor:   min

Dämmung - welche Förderung ist in der Schweiz möglich?

Bild: Förderung-Dämmung Alles zur Förderung | © drubig-photo / fotolia.com

Bis zu 24.800 Schweizer Franken: So viel Förderung kann es für eine neue Wärme-Dämmung für ein Einfamilienhaus geben.

Doch was muss bei einer Dämmung beachtet werden, damit eine Förderung von Bund oder Kanton ausgezahlt wird? Und was ist eigentlich ein Wärmedurchgangswert?

Hier finden Sie alle Antworten rund um die Förderung für Dämmungen in der Schweiz!

Inhalt

1. Allgemeines 3. Minergie-Standard
2. Höhe der Förderung 4. GEAK
Kostenloses Angebot für eine neue Dämmung einholen

Allgemeines zur Förderung von Dämmung: Das Gebäudeprogramm

Bild: Förderung-Gebäudeprogramm Dämmen Sie Ihr Eigenheim | © artursfoto / fotolia.com

Wenn von Dämmung gesprochen wird, ist meistens Wärme-Dämmung gemeint. Während es natürlich auch Schallschutz-Dämmung gibt, steht im Fokus der Förderung der Schweiz die Wärme-Dämmung.

Das liegt daran, dass die schlechte Dämmung vieler Häuser für einen grossen Teil der Wärme-Emissionen und damit indirekt für einen Teil des CO2-Ausstosses der Schweiz verantwortlich ist.

Seit vielen Jahren und ab 2018 noch durch die Energiestrategie 2050 fokussiert, will die Schweiz diese Emissionen senken. Aus diesem Grund stellen Bund und Kantone grosse Summen für die Förderung unterschiedlicher Massnahmen zur Verfügung. Welche energetischen Sanierungen Förderung erhalten, ist im sogenannten Gebäudeprogramm festgehalten. Beim Gebäudeprogramm handelt es sich um Richtlinien der Schweiz, an denen sich die Kantone halten müssen, wenn sie bestimmte Massnahmen umsetzen wollen. Das bedeutet aber nur, dass eine Mindest-Förderung festgelegt wird.

Den Kantonen steht es frei, auch deutlich mehr Förderung auszuschütten. Eine Übersicht über die verfügbaren Massnahmen, die Mindest-Förderung sowie die Kantone, in denen sie verfügbar sind, haben wir Ihnen in der folgenden Tabelle zusammengestellt. Im Normalfall wird die Förderung, die Sie erhalten zumindest bei der Gesamtsanierung deutlich höher liegen.

Um eine Förderung für das Anbringen einer neuen Dämmung an einem bestehenden Haus zu erhalten, muss die Baubewilligung für das Haus vor dem Jahr 2000 erteilt worden sein und nach der Sanierung muss das geförderte Bauteil einen U-Wert (Wärmedurchgangswert) unter 0,2 W/m²K aufweisen.

Beschreibung der MassnahmeNummerFörderungVerfügbarkeit nach Kantonen
Wärmedämmung Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich M-01 ab 40 CHF / m² AG, AI, AR, BL, BS, FR, GL, GR, LU, NW, OW, SG, SH, SO, SZ, TG, UR, VS, ZG, ZH
Verbesserung GEAK-Klasse Gebäudehülle und Gesamtenergieeffizienz M-10 ab 30 CHF / m² BE, FR, VS
Reduktion Heizwärme- und Heizenergiebedarf M-11 ab 20 CHF / m² n/a
Umfassende Gesamtsanierung mit Minergie-Zertifikat M-12 ab 20 CHF / m² AI, AR, BL, FR, GL, LU, SG, SH, SO, TG, UR, ZG, ZH
Umfassende Gesamtsanierung mit GEAK M-13 ab 40 CHF / m² AI, BE, SH, TG
Bonus Gebäudehülleneffizienz M-14 --- AG, AI, AR, BL, GR, OW, TG, ZH
Bonus Gesamtenergieeffizienz M-15 --- SH, TG
Neubau/Ersatzbau Minergie-P M-16 ab 30 CHF / m² AI, AR, BL, BS, FR, GL, GR, NW, OW, SG, SH, SO, TG, UR, VS, ZH
Neubau/Ersatzbau GEAK A/A M-17 ab 25 CHF / m² AI, FR, VS

(Quelle: Publikationen der einzelnen deutschsprachigen Kantone, August 2018)

Kostenloses Angebot für eine neue Dämmung einholen

Höhe der Förderung - ein Beispiel

Doch welche Förderung können Sie im Einzelfall erhalten? Das hängt in hohem Masse davon ab, welches Haus Sie sanieren möchten. Je nach Grösse, Baujahr und Sanierung einer Immobilie variieren die Kosten und damit auch die Förderung, die Sie erhalten können. Ebenso sind natürlich die unterschiedlichen Massnahmen unterschiedlich teuer. Grundlegend dürfen Sie davon ausgehen, dass die Massnahmen teurer werden, je effizienter sie sind. Gleichzeitig erhalten Sie dann aber auch höhere Förderung. Um Ihnen eine Beispielrechnung zu geben, orientieren wir uns am Durchschnitt eines Einfamilienhauses in der Schweiz.

Dieses hat 160 Quadratmeter effektiv beheizte Fläche. Für die Fläche der Fassade nehmen wir also eine Gesamtfläche von 200 Quadratmetern an, hinzu kommen 150 Quadratmeter Dachfläche. Diese Rahmendaten sind wichtig, da sich zwar die Kosten für Dämmung und Handwerker nach der Fläche der Dämmung berechnet, Teile der Förderung aber nach der effektiv beheizten Fläche des Gebäudes. Das Haus in unserem Beispiel stammt aus den 1980er Jahren und ist entsprechend schlecht gedämmt. Während die Fenster zwar erneuert wurden, sind weder Keller noch Dachgeschoss ausgebaut oder verfügen über Dämmung. Der GEAK-Experte hat der Dämmung die Klasse F zugeteilt.

Mögliche MassnahmenUngefähre Kosten Summe der FörderungVerfügbar in:
Zwischensparren-Dämmung Dachgeschoss (Einzelmassnahme M-01) ~ 15.000 CHF 6.000 CHF AG, AI, AR, BL, BS, FR, GL, GR, LU, NW, OW, SG, SH, SO, SZ, TG, UR, VS, ZG, ZH
Geschossdeckendämmung Obergeschoss/Keller (Einzelmassnahme M-01) ~ 19.200 CHF 6.400 CHF
Verbesserung GEAK-Klasse auf C (3 Klassen) ~ 40.600 CHF 12.000 CHF BE, FR, VS
Umfassende Gesamtsanierung mit Minergie-P-Zertifikat (M-12) ~ 75.600 CHF 24.800 CHF AI, AR, BL, FR, GL, LU, SG, SH, SO, TG, UR, ZG, ZH

(Quelle: Berechnungen: Das Gebäudeprogramm, Dezember 2017 - Verfügbarkeit: Publikationen der einzelnen deutschsprachigen Kantone, August 2018)


Minergie-Standard

Der Minergie-Standard stellt eine Richtlinie für Bauherren dar, nach der Gebäude mit niedrigem Energiebedarf und Fokus auf erneuerbare Energien gebaut werden. Die Zielsetzung des Standards ist dabei die Erhöhung der Lebensqualität auf der einen und ökologische Verbesserung auf der anderen Seite.

Der Minergie-Verein hat sich diesen Namen schützen lassen und zertifiziert Häuser in der Schweiz nach einem von drei Massstäben: Minergie, Minergie-P und Minergie-A. Dieses Zertifikat erhält flächendeckend Anerkennung und ist einer der beiden Standards, nach welchen das Gebäudeprogramm seine Förderung ausrichtet.

Kostenloses Angebot für eine neue Dämmung einholen

Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK)

Bild: GEAK GEAK | © Ingo Bartussek / fotolia.com

Der Gebäudeenergieausweis der Kantone gibt eine standardisierte Übersicht über den Energieverbrauch bestimmter Gebäudetypen und die sich daraus berechnende Effizienz der Dämmung der Gebäudehülle. Um ein GEAK-Dokument für Ihr Gebäude zu bekommen, müssen Sie sich an einen der zertifizierten GEAK-Experten wenden.

Anhand des GEAK-Standards kann ein Gutachter Ihnen eine Aussage zum energetischen Sanierungsstand und der Effizienz Ihrer Dämmung machen. Anhand einer Skala wird ein Wert zwischen A und G vergeben, der als Richtwert für alle zukünftigen Massnahmen dienen kann und Ihnen sagt, ob sich eine Verbesserung der Dämmung lohnt oder ob nicht eine neue Heizung die bessere Investition wäre. A ist dabei die beste zu erreichende Dämmung, während G für keine Dämmung steht.

Wenn Sie sich entscheiden anhand der GEAK-Skala zu sanieren, können Sie Förderung entweder nach Klassenverbesserung erhalten oder eine umfassende Gesamtsanierung durchführen. Je nachdem, um wie viele Klassen Sie Ihr Gebäude aufwerten wollen, erhalten Sie höhere Förderung. Wohngebäude erhalten ausserdem pauschal höhere Förderung als gewerblich genutzte Gebäude. Erneut handelt es sich bei den Zahlen um die Mindest-Förderung, die Kantone dürfen auch mehr Förderung ausschütten.

Verbesserung um:EinfamilienhausMehrfamilienhausNicht-WohnhausVerfügbar in:
2 Klassen 75 CHF / m² 50 CHF / m² 30 CHF / m² BE, FR, VS
3 Klassen 100 CHF / m² 60 CHF / m² 40 CHF / m²
4 Klassen 130 CHF / m² 80 CHF / m² 60 CHF / m²
5 Klassen 155 CHF / m² 100 CHF / m² 80 CHF / m²
6 Klassen 180 CHF / m² 120 CHF / m² 100 CHF / m²

(Quelle: Publikationen der einzelnen Kantone, August 2018)


In drei Schritten zur Offerte

So einfach funktioniert Energieheld

Bild: Projekt bei Energieheld erfassen

1. Erfassen Sie Ihre Anfrage


Einfach sanieren mit Energieheld. Erfassen Sie mit wenigen Klicks Ihre Sanierungsanfrage. Unsere Experten beraten Sie gerne.

Bild: Energieheld findet Handwerker in der Schweiz

2. Wir vermitteln den besten Fachpartner

Profitieren Sie von unserem Netzwerk an regionalen Fachpartnern. Wir vermitteln den besten Partner für Ihre Bedürfnisse.

Bild: Angebote von Energieheld vergleichen

3. Kostenlose Offerte erhalten


Unser Partner berät Sie fachgerecht vor Ort. Sie erhalten eine unverbindliche, detaillierte Offerte. Entscheiden Sie unabhängig.

Profitieren Sie von unserem schweizweitem Netzwerk an regionalen Fachpartnern.  Gerne vermitteln wir den besten Partner für Ihre Bedürfnisse.


Profitieren Sie jetzt von einer Förderung und nutzen Sie unser Anfrageformular.

Geschrieben von:
Philipp Kloth

Bild: Drucken Icon

5 / 5 bei 3 Stimmen

Sie suchen Angebote für Ihre Modernisierung?

Jetzt Anfrage stellen
 

Energieheld Schweiz © 2018