Jetzt profitieren
Finden Sie ganz leicht das beste Angebot
  •  kostenlos
  •  regional
  •  einfach
Anfragen heute:   | Letzte Anfrage vor:   min

Fenster in der Schweiz - ein Überblick

Bild: Fenster-Übersicht Alles Wissenswerte über Fenster | © Yuganov / fotolia.com

Die Dämmeigenschaften von Fenstern haben sich in den letzten Jahren stark verbessert. Moderne Dreifach-Verglasungen bringen ein grosses Energieeinsparpotenzial im Vergleich zu alten Fenstern.

Bei den Fensterrahmen gibt es nach wie vor Unterschiede was die Kosten, Beständigkeit und Wärmedämmung angeht. Und auch Sicherheit ist ein grosses Unterscheidungsmerkmal.

Hier finden Sie alle wichtigen Hinweise zum Kauf eines neuen Fensters in der Schweiz!

Inhalt

1. Allgemeines 6. Hersteller
2. Fenster-Arten 7. Kosten
3. Fenster-Rahmen 8. Förderung
4. Fensterverglasung 9. Energieeffizienz
5. Öffnungsmechanismen 10. Einbruchschutz

Allgemeines zu Fenstern

Fenster sind die Bestandteile eines Hauses, die einem meistens als Erstes ins Auge fallen und ins Gesamtkonzept des Hauses passen sollten. Neben der Optik spielen aber noch weitere Funktionen eine Rolle: Wie gut ist das Fenster gegen Wärmeverlust gedämmt? Mit welchem Öffnungsmechanismus ist das Fenster ausgestattet? Und wie widerstandsfähig ist es gegen Einbruch?

Heutzutage können fast alle Gestaltungswünsche und Anforderungen an ein Fenster in die Tat umgesetzt werden. Dabei kommt es vor allem auf die Wahl des passenden Materials an. Denn jedes Material hat unterschiedliche Qualitäten hinsichtlich Stabilität, Pflegeaufwand, Witterungsbeständigkeit, Widerstandsfähigkeit und vielem mehr. Hier finden Sie detailliertere Informationen zu Vorteilen und Nachteilen der unterschiedlichen Fenster-Rahmen.

Neue Fenster in der Schweiz einbauen lassen


Fenster-Arten

Bild: Holz-Fenster Fenster für jeden Geschmack | © Visions-AD / fotolia.com

Es gibt sehr viele verschiedene Fenster-Arten. Diese können am einfachsten nach dem Einbauort unterschieden werden. Hier sind Dach-Fenster, Erker-Fenster, Lukarnen-Fenster sowie Keller-Fenster zu nennen.

Wenn man nach optischen Merkmalen unterscheidet, gibt es Sprossen-Fenster, bodentiefe Fenster, Dreiecks-Fenster, Rundbogen-Fenster und weitere.

Eine weitere Unterscheidungsmöglichkeit ist der Preis. Am kostengünstigsten sind Keller-Fenster und Schwing-Fenster. Am höchsten liegen die Preise von Panorama-Fenstern und Schiebe-Fenstern. Mehr Details gibt es hier.


Fenster-Rahmen

Die verschiedenen Rahmen-Materialien ermöglichen eine grosse Gestaltungsfreiheit. Die Auswahl besteht zwischen Kunststoff, Holz, Aluminium und den Material-Kombinationen Holz-Aluminium und Kunststoff-Aluminium. Von Natur aus haben die Materialien unterschiedliche Wärmedämmeigenschaften. Holz ist grundsätzlich von Natur aus dämmend, Aluminium dagegen wärmeleitend.

Heutzutage können allerdings alle Rahmen energieeffizient ausgestattet werden. Es kommt dabei auf die Ausstattung an. Durch einen mehrschaligen Aufbau mit Isolationskernen kann bei jedem Material ein angemessener Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) erreicht werden. Dieser Wert zeigt an, wie viel Wärme durch ein Bauteil nach aussen abgegeben wird. Auch preislich unterscheiden sich die Fenster-Rahmen stark: Kunststoff ist am kostengünstigsten und Aluminium ist verhältnismässig teuer. Ein Holzfenster liegt im mittleren Preissegment. Mehr zu Fenster-Rahmen können Sie hier lesen.

Neue Fenster in der Schweiz einbauen lassen


Fensterverglasung

Bild: Verglasung Dreifachverglasung | © hati / fotolia.com

Bei der Fensterverglasung lässt sich zwischen einer einfachen, zweifachen oder dreifachen Verglasung, Sicherheitsglas, Schallschutzglas und weiteren Möglichkeiten wählen. Einfach-Verglasung wird aber nicht mehr eingesetzt und trifft man nur noch in Altbauten an.

Wenn Ihr Haus bereits gedämmt ist, lohnt es sich in Isolierglas zu investieren. Nach der Verordnung SN EN 673 wird für Dreifach-Verglasungen ein U-Wert von 0,6 Watt pro Quadratmeter und Kelvin (W/m²K) vorgesehen. Bei Zweifach-Verglasungen kann ein U-Wert von 1,1 W/m²K erreicht werden.

Wohnen Sie direkt an der Strasse oder sind anderen Lärmquellen ausgesetzt, liegt der Einsatz von Schallschutzglas nahe. Auch eine einbruchshemmende Verglasung wird immer beliebter. Die Prüfnorm für Einbruchschutz SN EN 1627 klassifiziert Fenster nach ihrer Widerstandszeit. Je nach Anforderung können aber auch schon einzelne Einbruchschutz-Produkte wie Schutzbeschläge wirksam sein.


Öffnungsmechanismen

Kippen, schieben oder drehen? Für das Öffnen von Fenstern gibt es unterschiedliche Mechanismen, die sich je nach Wohnsituation eignen. Die einfachste Form ist die Festverglasung, bei der das Glas im Aussenrahmen verankert ist. Sehr beliebt ist ein Dreh-Kipp-Fenster, das sowohl Dreh- als auch Kippfunktion aufweist.

Wende- und Schwingfenster werden über eine Drehachse geöffnet und sind sehr platzsparend. Bei der Wahl des Öffnungsmechanismus sollte auf eine angemessene Luftzirkulation Wert gelegt werden, um Schimmelbildung zu verhindern. Die Luftzirkulation kann aber auch über ein kontrolliertes Lüftungssystem sichergestellt werden.

Neue Fenster in der Schweiz einbauen lassen


Fenster-Hersteller aus der Schweiz

Allein in der Schweiz gibt es weit mehr als 500 Hersteller und Anbieter für Fenster. Dabei gibt es einige grosse Hersteller, die alle Bestandteile der Fenster wie Rahmen und Verglasung selbst produzieren. Viele kleinere Hersteller beziehen aber die Rohstoffe für Rahmen und Verglasung von grösseren Firmen und kümmern sich lediglich um den Zusammenbau der Einzelteile und den Einbau.


Kosten für Fenster in der Schweiz

Bild: Fenster-Kosten Wie viel kosten Fenster? | © olly / fotolia.com

Bei der Kosten-Kalkulation sind zahlreiche Faktoren zu beachten. Neben der Fenster-Art, dem Rahmen-Material und der Verglasung sollten darüber hinaus auch die Einbau-Kosten, die Fenster-Grösse und Fenster-Anzahl berücksichtigt werden. Die Einbau-Kosten setzen sich aus An- und Abfahrt und dem Stundenlohn des Handwerkers zusammen.

Pro Arbeitsstunde können etwa 100 Schweizer Franken berechnet werden. Je nach Fenster-Art und Grösse variiert die Dauer des Einbaus. Bei einem bodentiefen Fenster dauert der Einbau etwa zwei bis vier Stunden pro Fenster. Auch die Auswahl eines Fensters mit hochwertigen Rahmen-Material, Isolierglas und Einbruchschutz kann die Kosten zusätzlich in die Höhe treiben. Die Preise in der folgenden Tabelle ergeben sich aus Durchschnittswerten bestehender Angebote.

Material / Verglasung2-Fach-Verglasung inkl. Einbau3-Fach-Verglasung inkl. Einbau
Kunststoff ab 550 CHF ab 600 CHF
Holz ab 750 CHF ab 850 CHF
Aluminium ab 900 CHF ab 1.000 CHF
Kunststoff-Alu ab 750 CHF ab 850 CHF
Holz-Alu ab 900 CHF ab 1.000 CHF

Förderung der Fenster in der Schweiz

Eine Förderung für den Einbau eines Fensters zu erhalten, ist kompliziert. Das liegt daran, dass Fenster nur über das Gebäudeprogramm gefördert werden. Allerdings gibt es hier Einschränkungen. Förderung für Fenster erhält man nur im Zuge einer Gesamtsanierung des Eigenheims.

Der Grund dafür ist recht simpel. Am Fenster sammelt sich normalerweise, aufgrund der schlechten Dämmwirkung, das Kondenswasser. Sind die Fenster nun aber besser gedämmt als etwa die umliegende Wand, zieht die Feuchtigkeit in das Gemäuer. Die Folge ist häufig Schimmelbildung.

Neue Fenster in der Schweiz einbauen lassen


Energieeffizienz moderner Fenster

Bild: Energieeffizienz Handeln Sie energieeffizient | © WoGi / fotolia.com

Hinsichtlich der Energieeffizienz sollte bei der Anschaffung neuer Fenster der Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) beachtet werden. Dieser Wert zeigt an, wie viel Wärme durch ein Bauteil nach aussen abgegeben wird.

Je kleiner der Wert ist, desto besser ist die Wärmedämmeigenschaft. Die Hauptbestandteile, die ein Fenster energieeffizient machen, sind die Verglasung und der Rahmen.

Zweifach-Verglasungen oder Dreifach-Verglasungen können den Wärmeverlust über die Fenster bereits verringern. Beim Isolierglas gibt es zwei bis drei Glasscheiben, die mit Abstand voneinander getrennt sind. Der entstehende Zwischenraum ist mit einem Edelgas-Luft-Gemisch. Bei den Fenster-Rahmen funktioniert die Dämmung über Kammern und Isolationskerne.

Neue Fenster in der Schweiz einbauen lassen


Einbruchschutz für neue Fenster

Bei Einbrüchen wird meistens auf Fenster und Fenstertüren abgezielt. Zur Einbruchsprävention gibt es kostenintensivere Einbruchschutzfenster, aber auch einzelne erschwingliche Einbruchschutz-Produkte. Die Prüfnorm SN EN 1627 klassifiziert Fenster nach ihrem Einbruchschutz. Darunter zeigen sechs Widerstandsklassen (Resistance Class) die Widerstandszeit des Fensters, das Täterprofil und das Anwendungsgebiet an.

Bei den Fenstern sollte mindestens Widerstandklasse RC 2 erreicht werden. Das bedeutet, dass das Fenster einem Gelegenheitseinbrecher mit einfachem Werkzeug (z.B. Schraubendreher, Zange) etwa drei Minuten standhält. Ein solches Fenster weist unter anderem eine robuste Konstruktion, Sicherheitsbeschläge und einen abschliessbaren Griff auf.

Widerstandsklasse (SN EN 1627) Täter/ WerkzeugWiderstandsdauer
RC 1 Körperliche Gewalt (z.B. Gegentreten) -
RC 2 Gelegenheitstäter mit einfachem Werkzeug 3 min
RC 3 gewohnt vorgehender Täter mit schwerem Werkzeug 5 min
RC 4 erfahrener Täter mit Säge-/Schlagwerkzeug 10 min
RC 5 erfahrener Täter mit Elektrowerkzeug 15 min
RC 6 erfahrener Täter mit leistungsfähigem Elektrowerkzeug 20 min - kein Eindringen möglich

(Quelle: Verband Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten (VSSM), 2015)


In drei Schritten zur Offerte

So einfach funktioniert Energieheld

Bild: Projekt bei Energieheld erfassen

1. Erfassen Sie Ihre Anfrage


Einfach sanieren mit Energieheld. Erfassen Sie mit wenigen Klicks Ihre Sanierungsanfrage. Unsere Experten beraten Sie gerne.

Bild: Energieheld findet Handwerker in der Schweiz

2. Wir vermitteln den besten Fachpartner

Profitieren Sie von unserem Netzwerk an regionalen Fachpartnern. Wir vermitteln den besten Partner für Ihre Bedürfnisse.

Bild: Angebote von Energieheld vergleichen

3. Kostenlose Offerte erhalten


Unser Partner berät Sie fachgerecht vor Ort. Sie erhalten eine unverbindliche, detaillierte Offerte. Entscheiden Sie unabhängig.

Profitieren Sie von unserem schweizweitem Netzwerk an regionalen Fachpartnern.  Gerne vermitteln wir den besten Partner für Ihre Bedürfnisse.


Geschrieben von:
Philipp Kloth

Bild: Drucken Icon

4.8 / 5 bei 4 Stimmen

Sie suchen Angebote für Ihre Modernisierung?

Jetzt Anfrage stellen
 

Energieheld Schweiz © 2018