Jetzt profitieren
Finden Sie ganz leicht das beste Angebot
  •  kostenlos
  •  regional
  •  einfach
Anfragen heute:   | Letzte Anfrage vor:   min

Aluminium-Fenster - Vorteile, Energieeffizienz und Kosten

Bild: Erker aus Aluminium-Fenstern Flachdacherker aus Aluminium | © schulzfoto / fotolia.com

Aluminium ist für viele Konstruktionen eine beliebte Lösung:

Doch welche Vor- und Nachteile bieten Aluminium-Fenster? Und wie steht es um die Energieeffizienz?

Zudem beleuchten wir die Fördermöglichkeiten und Kosten. Finden Sie heraus, ob Aluminium-Fenster zu Ihrem Eigenheim passen.

Inhalt

1. Eigenschaften 5. Kosten
2. Vorteile und Nachteile 6. Förderung
3. Energieeffizienz 7. Einbruchschutz
4. Empfehlung 8. Zusammenfassung
Kostenloses Angebot für Alu-Fenster einholen

Eigenschaften von Aluminium

Bild: Aluminium-Fenster-Produktion Merkmale eines Aluminium-Fensters | © hedgehog94 / fotolia.com

Aluminium ist ein Leichtmetall und zeigt eine sehr geringe Dichte (etwa 2,7 g/cm³) bei hoher Stabilität. Das bedeutet, dass tragfähige Konstruktionen mit Aluminium ein sehr geringes Gewicht haben, was ganz andere Möglichkeiten, als zum Beispiel Holz eröffnet.

Selbst grosse Aluminium-Fensterfronten können mit diesen Rahmen realisiert werden. Die Hauptanwendungsgebiete von Aluminium sind die Fahrzeug- und Baubranche. Für die Baubranche wird Aluminium mit Zusatzstoffen wie Magnesium, Zink oder anderem versetzt.

Unterscheiden lässt sich das Ausgangsmaterial in Primär-Aluminium und Sekundär-Aluminium. Wenn Aluminium unter hohem Energieeinsatz aus Bauxit hergestellt wird, handelt es sich um Primär-Aluminium. Sekundär ist es, wenn das Aluminium recycelt wird.

Materialkombinationen mit Aluminium

Besonders beliebt sind Materialkombination aus Aluminium und Holz oder Kunststoff. Damit werden nämlich die vorteilhaften Eigenschaften der unterschiedlichen Materialien in einem Fensterrahmen miteinander verbunden. Aluminium mit seiner Witterungsbeständigkeit und Widerstandsfähigkeit wird dabei immer an der Aussenseite eingesetzt. Beim Holz-Aluminium-Fenster sorgt das Holz für eine hervorragende Wärmedämmung und eine ansprechende Optik.

Kostenloses Angebot für Alu-Fenster einholen

Vorteile und Nachteile von Aluminium-Fenstern

Bild: Aluminium in der Produktion Vorteile und Nachteile von Alu | © fabio Bergamasco / fotolia.com

Wer darüber nachdenkt, sich Aluminium-Fenster für das Eigenheim anzuschaffen, möchte sich natürlich auch über die Vorteile und Nachteile informieren. Je nach individueller Situation sind die einzelnen Punkte unterschiedlich zu gewichten. Insgesamt überwiegen aber die Vorteile.

Aluminium-Fenster bieten bei geringem Gewicht eine hohe Stabilität und grosse Widerstandsfähigkeit, was für guten Einbruchschutz und Langlebigkeit sorgt.

Wer zusätzlich etwas für die Umwelt tun möchte, lässt recycelte Aluminium-Fenster einbauen. Nachteilig ist, dass ein Aluminium-Fenster im Vergleich zu Holz- oder Kunststoff-Fenstern sehr teuer ist. Wenn man allerdings die lange Lebensdauer von Aluminium-Rahmen berücksichtigt, rentiert sich ein solches Fenster im Laufe der Zeit.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass die Herstellung von Aluminium mit einem sehr hohen Energieaufwand verbunden ist. Eine Alternative stellt hier ein Aluminium-Fenster aus recyceltem Material dar. Dennoch muss natürlich auch im Recyclingprozess Energie (z.B. zum Einschmelzen) aufgewendet werden. Ausserdem hat Aluminium "von Natur aus" schlechtere Wärmedämmeigenschaften als zum Beispiel Holz. Heutzutage lässt sich allerdings jedes Fenster mit mehr oder weniger Aufwand mit einem ordentlichen U-Wert herstellen.

Vorteile von Aluminium-RahmenNachteile von Aluminium-Rahmen
Geringes Gewicht aufgrund geringer Dichte Hohe Materialkosten
Widerstandsfähigkeit Grundsätzlich schlechte Wärmedämmung (im Vergleich zu Holz)
Korrosionsbeständigkeit Bei Herstellung von Primär-Aluminium ist hoher Energieaufwand nötig
Stabilität  
Witterungsbeständigkeit  
Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten  
Kombination mit Holz und Kunststoff möglich  
Weniger Energieaufwand bei recyceltem Aluminium

Sind Aluminium-Fenster energieeffizient?

Bild: Aufbau eines Aluminium-Fensters Fensterprofil mit Aluminium | © vladimirnenezic / fotolia.com

Ein energieeffizientes Fenster mit einem geringen U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) ist das Ergebnis eines perfekten Zusammenspiels des Rahmens, der Dichtungen, Verglasung und eines fachmännischen Einbaus.

Der U-Wert gibt an, wie viel Wärme durch ein Bauteil nach aussen abgegeben wird. Aluminium hat den schlechten Ruf, nicht wärmedämmend zu sein und Wärmebrücken zu bilden. Aluminium-Rahmen wurden allerdings im Laufe der Zeit weiterentwickelt und überzeugen heutzutage mit einer mehrschaligen Konstruktion.

Daher erreichen auch Aluminium-Fenster mittlerweile passable U-Werte. Der Austausch alter Aluminium-Fenster kann hinsichtlich des Energieverbrauchs Ihres Eigenheims bereits grosse Effekte erzielen.

Umweltfreundlichkeit in der Schweiz

Alt-Aluminium von Fenstern und Türen kann zu 100 Prozent zur Weiterverarbeitung neuer Rahmen aufbereitet werden. Daher haben Aluminium-Fenster die geringsten Umweltauswirkungen. Aluminium ist somit ein Werkstoff mit geschlossenem Recyclingkreislauf: Aus alten Fenster- und Türrahmen können ohne Qualitätsverluste neue identische Aluminiumprodukte gefertigt werden.

Bei der Aufbereitung von einem Kilogramm Aluminium werden etwa neun Kilogramm CO2 und bis zu 95 Prozent Energie eingespart (Quelle: swissrecycling.ch). Dies macht das Recycling von Aluminium auch wirtschaftlich interessant, da weniger Energiekosten entstehen. Dennoch wird natürlich bei der Herstellung sowie dem Recycling von Aluminium Energie benötigt.

Kostenloses Angebot für Alu-Fenster einholen

Wann sollten Sie Aluminium-Fenster einbauen?

Bild: Empfehlung für ein Aluminium-Fenster Aluminium-Fenster wählen - ja oder nein? | © vege / fotolia.com

Sie suchen ein Fenster, das wärmedämmend, pflegeleicht und zugleich langlebig ist? Diese Anforderungen vereint das Aluminium-Fenster. Zusätzlich haben Sie freie Gestaltungsmöglichkeiten.

Zu bedenken ist, dass ein Alu-Fenster im höheren Preissegment liegt. Wenn Sie allerdings ohnehin eine ganzheitliche Sanierung Ihres Eigenheims planen, können Sie in diesem Zuge eine Fenster-Förderung beantragen.

Im regulären Alltag bieten Aluminium-Fenster eigentlich keine gravierenden Vorteile. Vergleicht man aber wirklich alle Eigenschaften über einen Zeitraum von 20 Jahren, dann ist ein Fenster aus Aluminium tatsächlich am langlebigsten (bei relativ gleichbleibender Qualität). Alternativen können Materialkombinationen mit Aluminium sein oder auch Kunststoff-Fenster in beliebiger Optik. Selbst mit Holz-Fenstern kaufen Sie sich keine gravierenden Nachteile ein - das Holz muss nur regelmässig lackiert werden.

Kauf-Empfehlung für Alufenster

Bild: Ideen Icon
  • Aluminium-Fenster sind sehr witterungsbeständig und langlebig
  • Materialkombinationen mit Holz oder Kunststoff sind wärmetechnisch interessant
  • Aluminium-Fenster sind im oberen Preissegment angesiedelt
  • Kunststoff-Fenster sind eine preiswerte Alternative

Kosten für Aluminium-Fenster

Bild: Kostenkalkulation Eigenheim Wie viel kosten Alu-Fenster? | © exclusive-design / fotolia.com

Die Kosten für Aluminium-Fenster liegen im oberen Preissegment. Die Preise beginnen etwa bei 600 Schweizer Franken pro Fenster. Ähnlich hohe Ausgaben ergeben sich auch für Holz-Aluminium-Fenster.

Kunststoff-Aluminium-Fenster sind dagegen mit etwa 450 Schweizer Franken günstiger und vergleichbar mit Holz-Fenstern. Die angegebenen Preise für ein Aluminium-Fenster sind als ungefähre Näherungswerte zu betrachten. Je nach Verglasung und zusätzlicher Ausstattung können sich die Ausgaben natürlich erhöhen.

Zudem sollten die Einbaukosten berücksichtigt werden. Pro Arbeitsstunde eines Handwerkers können etwa 100 Schweizer Franken kalkuliert werden. Je nach Fensterart variiert sich die Dauer der Installation zwischen zwei und acht Stunden pro Fenster. Auch die Fensteranzahl ist bei der Kostenberechnung entscheidend.

Fenster Kosten pro FensterKosten inklusive Einbau
Aluminium-Fenster ab 600 CHF ab 900 CHF
Holz-Aluminium-Fenster ab 600 CHF ab 900 CHF
Kunststoff-Aluminium-Fenster ab 450 CHF ab 750 CHF

Förderung für Aluminium-Fenster in der Schweiz

Eine explizite Förderung für Aluminium-Fenster gibt es in der Schweiz nicht. Nur im Zuge einer Gesamtsanierung oder eines Neubaus können Sie einen Antrag stellen. Die jeweiligen Massnahmen sind im Gebäudeprogramm festgehalten. Mehr zu den Voraussetzungen für die Förderung von Fenstern finden Sie hier.

Kostenloses Angebot für Alu-Fenster einholen

Einbruchschutz bei Aluminium-Fenstern

Häufigstes Ziel bei Einbrüchen ist das Fenster. Genau genommen, steht dabei bei etwa zwei Dritteln der Fälle nicht die Fensterscheibe im Mittelpunkt des Angriffs, sondern der Fensterbeschlag. Durch das Hebeln mit einfachem Werkzeug wird versucht, das Fenster zu öffnen. Wie die Klassifizierung der Fenster in Widerstandsklassen (Resistance Class) verdeutlicht, müssen Fenster nur eine gewisse Widerstandsdauer überstehen, um Einbrecher abzuschrecken.

Ein Aluminium-Fenster sollte mindestens 3 (RC 2) besser 5 Minuten (RC 3) bei einfachem bis schwerem Werkzeug (Schraubendreher, Brecheisen) standhalten. Das Material Aluminium zeichnet sich naturgemäss bereits durch hohe Stabilität aus. Dennoch sind noch zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen ratsam. Möglich sind Sicherheitsbeschläge mit Pilzkopfzapfenverriegelung, die ein Aufhebeln des Rahmens erschweren.

Ebenso verbessern abschliessbare Fenstergriffe den Einbruchschutz. Grundsätzlich lässt sich zum Einbruchschutz bei Aluminium-Fenstern festhalten, dass ein Fenster, dessen Konstruktion auf Widerstandsfähigkeit ausgelegt ist, am sichersten ist. Natürlich gibt es auch immer die Möglichkeit, ein Fenster im Anschluss aufzurüsten.


Zusammenfassung

Aluminium ist für viele Konstruktionen eine beliebte Lösung: Bei geringem Gewicht bietet dieses Material höchste Stabilität.

Gleichzeitig wirken Aluminium-Rahmen dezent und modern. Im Vergleich zu Kunststoff oder Holz sind Aluminium-Fenster sehr witterungsbeständig und pflegeleicht. Trotz vergleichsweise höherer Anschaffungskosten kann es aufgrund der langen Lebensdauer eine sehr wirtschaftliche und zugleich ästhetische Lösung darstellen.

Wenn Sie Ihre bestehenden Fenster durch langlebige Aluminiumfenster ersetzen wollen, dann helfen wir Ihnen gerne. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.


In drei Schritten zur Offerte

So einfach funktioniert Energieheld

Bild: Projekt bei Energieheld erfassen

1. Erfassen Sie Ihre Anfrage


Einfach sanieren mit Energieheld. Erfassen Sie mit wenigen Klicks Ihre Sanierungsanfrage. Unsere Experten beraten Sie gerne.

Bild: Energieheld findet Handwerker in der Schweiz

2. Wir vermitteln den besten Fachpartner

Profitieren Sie von unserem Netzwerk an regionalen Fachpartnern. Wir vermitteln den besten Partner für Ihre Bedürfnisse.

Bild: Angebote von Energieheld vergleichen

3. Kostenlose Offerte erhalten


Unser Partner berät Sie fachgerecht vor Ort. Sie erhalten eine unverbindliche, detaillierte Offerte. Entscheiden Sie unabhängig.

Profitieren Sie von unserem schweizweitem Netzwerk an regionalen Fachpartnern.  Gerne vermitteln wir den besten Partner für Ihre Bedürfnisse.


Geschrieben von:
Philipp Kloth

Bild: Drucken Icon

5 / 5 bei 1 Stimme

Weitere Artikel zum Thema Fenster:

Sie suchen Angebote für Ihre Modernisierung?

Jetzt Anfrage stellen
 

Energieheld Schweiz © 2018