Jetzt profitieren
Finden Sie ganz leicht das beste Angebot
  •  kostenlos
  •  regional
  •  einfach
Anfragen heute:   | Letzte Anfrage vor:   min

Solaranlagen - Photovoltaik und Solarthermie in der Schweiz

Bild: Solarthermie und Photovoltaik Solaranlagen im EFH | © Dariusz T. Oczkowicz / fotolia.com

Wer sowohl Kosten als auch Energie sparen und gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes tun will, für den ist eine Solaranlage auf dem eigenen Hausdach eine sinnvolle Investition.

Welche Arten von Solaranlagen gibt es in der Schweiz und was sind die jeweiligen Vorteile und Nachteile? Welche Solaranlage ist für mich die richtige?

Finden Sie es mit unserem Ratgeber heraus!

Inhalt

1. Einleitung

2. Unterschiede

3. Empfehlung


Allgemeines zu Solaranlagen

Solaranlagen wandeln Sonnenenergie in Heizungswärme oder Strom um. Praktisch alle Anlagen werden in der Schweiz auf dem Dach montiert - hier besteht dann aber wiederum die Wahl zwischen Indach- (unauffällig), Aufdach-Montage (günstiger) und aufgeständert auf ein Flachdach.

In vielen Fällen erhalten Sie auch Förderung (Zuschüsse) für Ihre Solaranlage. Photovoltaik-Förderung wird dabei überregional verteilt, während die Solarthermie-Förderung aktuell auf kantonaler Ebene geregelt ist. Mit dieser Ausgangslage ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Eigenheime in der Schweiz eine Solaranlage besitzen.


Der Unterschied zwischen Photovoltaik und Solarthermie

An dieser Stelle möchten wir auf die zentralen Unterschiede von Photovoltaik- und Solarthermie-Anlagen eingehen, die zwar beide zu den Solaranlagen zählen, aber vollkommen unterschiedliche Funktionen erfüllen.

Photovoltaik für Strom

Eine Photovoltaik-Anlage wandelt Sonnenstrahlen in Strom um. Bei diesem Prozess werden Elektronen zur Bewegung angeregt und durch einen Stromkreis "gezwängt", wobei Strom erzeugt wird.

Der Strom kann im eigenen Haus genutzt, oder gegen anschliessende Bezahlung (EVU) ins öffentliche Netz eingespeist werden. Eng verwandt mit dem Thema Photovoltaik sind Stromspeicher, die die Nutzung von Solar-Strom auch nachts ermöglichen. Besonders sinnvoll ist die Photovoltaik-Anlage in Kombination mit einer Wärmepumpe als Heizung.

Zum Bereich Photovoltaik

Bild: Photovoltaik-Anlage Photovoltaik-Anlage | © KB3 / fotolia.com

Solarthermie für Wärme

Die Solarthermie wird genutzt, um Solarenergie in Heizwärme umzuwandeln, die der Heizung zugeführt wird. Flüssigkeit zirkuliert durch die Anlage und überträgt so die Wärme aus den Kollektoren auf das Heizungssystem.

Beim Kauf haben Sie die Wahl zwischen kleinen Systemen zur Warmwasseraufbereitung oder grösseren Anlagen zur Heizungsunterstützung. Empfehlenswert ist es, sie mit anderen Heizsystemen zu verbinden. So lässt sich die Sonnenenergie als zusätzlicher Wärmelieferant nutzen.

Zum Bereich Solarthermie

Bild: Solarthermie-Anlage Solarthermie-Anlage | © reimax16 / fotolia.com

Welche Solaranlage wählen?

Wer heutzutage wirklich Geld sparen und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun möchte, der sollte sich definitiv für eine Photovoltaik-Anlage entscheiden. Der Trend spricht im Moment eindeutig für eine PV-Anlage - da auch die Erzeugung von Wärme zunehmend über Wärmepumpen realisiert wird und sich diese beiden Systeme optimal ergänzen.

Ausserdem ist eine Photovoltatik-Anlage deutlich weniger wartungsintensiv als eine solarthermische Anlage: Dies ist unter anderem auf die Tatsache zurückzuführen, dass Photovoltaik-Anlagen ohne komplexen Flüssigkeitskreislauf auskommen und daher leichter zu warten sind. Das direkte "Heizen" mit Solarenergie ist zudem weniger effizient, als beispielsweise der Betrieb einer umweltfreundlichen Wärmepumpe mit Solarstrom.

Vor allem, wenn für Sie die Themen Eigenverbrauch und gegebenenfalls Elektromobilität für das eigene zu Hause spannend finden, sollten Sie die Installation einer PV-Anlage gegenüber einer Solarthermie-Anlage bevorzugen.

Experten-Tipps nutzen

Wir haben extra eine eigene Rubrik mit Experten-Tipps und interessanten Interviews für Sie eingerichtet, damit alle wichtigen Ratschläge immer auf einen Blick verfügbar sind.


In drei Schritten zur Offerte

So einfach funktioniert Energieheld

Bild: Projekt bei Energieheld erfassen

1. Erfassen Sie Ihre Anfrage


Einfach sanieren mit Energieheld. Erfassen Sie mit wenigen Klicks Ihre Sanierungsanfrage. Unsere Experten beraten Sie gerne.

Bild: Energieheld findet Handwerker in der Schweiz

2. Wir vermitteln den besten Fachpartner

Profitieren Sie von unserem Netzwerk an regionalen Fachpartnern. Wir vermitteln den besten Partner für Ihre Bedürfnisse.

Bild: Angebote von Energieheld vergleichen

3. Kostenlose Offerte erhalten


Unser Partner berät Sie fachgerecht vor Ort. Sie erhalten eine unverbindliche, detaillierte Offerte. Entscheiden Sie unabhängig.

Profitieren Sie von unserem schweizweitem Netzwerk an regionalen Fachpartnern.  Gerne vermitteln wir den besten Partner für Ihre Bedürfnisse.


Geschrieben von:
Philipp Kloth

Bild: Drucken Icon

4.7 / 5 bei 3 Stimmen

Sie suchen Angebote für Ihre Modernisierung?

Jetzt Anfrage stellen
 

Energieheld Schweiz © 2018