Ihre neutrale
Beratungsplattform
Partner werden
Bild: Kostenlose Angebote für Photovoltaik und Stromspeicher

Hersteller von Solarmodulen im Überblick

Bild: Solarmodule werden installiert
Wo werden Solarmodule hergestellt?

Sie sind auf der Suche nach dem passenden Solarmodul für Ihr Dach? Die Auswahl an Herstellern und Marken für Photovoltaik-Technik und insbesondere Solarmodule ist vielfältig. Für welchen Hersteller man sich entscheiden soll, kann eine schwierige Frage sein.

Wir bieten Ihnen eine Übersicht über namhafte Produzenten von Solarmodulen und einige ihrer Produkte. Ausserdem gehen wir der Frage nach, welche Rolle der Herkunftsort spielt.


Auf dieser Seite


Welche Solarmodulhersteller gibt es?

Hersteller von Solarmodulen gibt es in allen Regionen der Welt. Die grössten Hersteller sind meist global operierende Firmen mit mehreren Niederlassungen. Den grössten Marktanteil haben Unternehmen aus China. Als Produktionsstandort ist das Land jedoch auch bei europäischen und amerikanische Hersteller beliebt.

Viele der Global Player haben sich auf die Produktion von Solarzellen, Solarmodulen und Montagesystemen spezialisiert. Andere Bauteile von Photovoltaikanlagen werden anderweitig hergestellt. Daher kommt eine Solaranlage meist nie gänzlich von einem bestimmten Hersteller, sondern besteht aus Produkten von überall auf der Welt. Neben den Spezialfirmen zählen aber auch Elektronikhersteller wie LG zu Photovoltaik Anbietern.

Photovoltaik-Module werden jedes Jahr leistungsfähiger. Galten vor einiger Zeit noch Module mit 250 Wp als leistungsstark, sind heutzutage bereits Module mit 320 Wp und darüber die Regel. Regelmässig werden neue Rekorde in Bezug auf die Leistungsfähigkeit aufgestellt. So brachte der Hersteller JA Solar 2020 ein Modul mit über 525 Watt auf den Markt und gab Ende des Jahres bekannt, sogar ein Modul mit mehr als 800 Wp entwickelt zu haben, das allerdings noch ungeeignet für die Massenproduktion sei.

Die 500 Watt Marke wurde bisher von 20 Herstellern geknackt. Allerdings wird die höhere Leistung oft durch eine grösseres Format erreicht und spricht nicht zwangsläufig für einen höheren Wirkungsgrad.

Lange Zeit galt dDas NeON R PV-Modul von LG gilt aktuell als das leistungsstärkste Modul auf dem Markt und wurde wird regelmässig von unterschiedlichen Fachmedien als Testsieger ausgezeichnet. Unter anderem gewann das LG Neon R PV-Modul den Solar Power Portal Award als innovativstes Produkt des Jahres 2019.

Derzeit gibt es keinen expliziten «Testsieger» unter den Solarmodulen, der von einer unabhängigen Institution ermittelt worden wäre. Das hat auch mit der hohen Innovationsgeschwindigkeit und den Produktionszyklen der Branche zu tun. Daher ist es beinahe unmöglich, die modernste Technologie auf dem Dach zu haben. Allerdings sind Solarmodule in 2022 so leistungsfähig wie nie und der Markt bietet eine nie dagewesene Auswahl.



Welche Rolle spielt der Herkunftsort?

Bild: Solarmodule werden auf dem Dach befestigt
Was sagt der Herkunftsort aus?

Der Herkunftsort von Solarmodulen spielt immer wieder in der Diskussion um die energetische Amortisation eine Rolle. Dabei geht es um die Frage, wie lange ein Photovoltaik-Modul umweltfreundlichen Strom produzieren muss, bis die CO2-Emissionen, die bei seiner Herstellung und dem Transport zum Einsatzort entstanden sind.

Logisch ist, dass ein Modul aus China, welches auf einem Schweizer Dach verbaut wird, dafür länger braucht als eine Solarzelle aus Europa. Die gute Nachricht allerdings ist, dass sich prinzipiell alle modernen Solarmodulen nach ca. 6 Jahren energetisch amortisiert haben.

Grund dafür sind zum einen die hohen Wirkungsgrade, die Module heutzutage erreichen. Zum anderen spielen aber auch die Rahmenbedingungen eine Rolle. Auch das wirkungsvollste Solarmodul amortisiert sich nicht, wenn kein Sonnenlicht darauf trifft. Daher spielt auch die Dachausrichtung eine gewisse Rolle. Damit sich eine Photovoltaik-Anlage aus wirtschaftlicher Sicht lohnt, müssen auch Dimensionierung, Stromverbrauch und Einspeisevergütung berücksichtigt werden.


Photovoltaik-Hersteller weltweit

Der weitaus größte Anteil an Photovoltaik-Modulen wird in Asien produziert, hauptsächlich in China und Taiwan. Allein die chinesischen Firmen Jinko Solar, Trina Solar, und Yingli Green haben zusammen einen Marktanteil von über 20 %. Der drittgrösste Solaranbieter der Welt Ja-Solar» hat fast 8 % Marktanteil und verfügt über Niederlassungen in mehr als 100 Ländern.

JinkoSolar

JinkoSolar Holding Co ist ein chinesisches Unternehmen und gilt seit 2019 als weltweit grösster Hersteller von kristallinen Solarmodulen. Im gleichen Jahr produzierte die Firma Module mit einer Nennleistung von 14,2 Gigawatt. Allein damit liesse sich 25 % des jährlichen Schweizer Stromverbrauchs decken. JinkoSolar hat Niederlassungen in 13 Staaten, unter anderem in Deutschland, den USA und Australien.

LG Solar

Auch der Elektronikhersteller LG Electronics, zugehörig zur LG Group, stellt Solarmodule her. Dem Konzern aus Südkorea ist es gelungen, mit dem LG NeON R eines der leistungsstärksten Module mit bis zu 380 W auf den Markt zu bringen. Mit Hochleistungsmodulen, welche gleichzeitig mit einer eleganten Optik überzeugen, will LG den Standard-Modulen den Rang ablaufen.

SunPower

SunPower ist ein Photovoltaik-Hersteller aus den Vereinigten Staaten. Seit 2020 werden SunPower Solarmodule von Maxeon Solar Technologies produziert und vertrieben. Das Unternehmen hat Niederlassungen auf der ganzen Welt, unter anderem auch in der Schweiz. Neben der Entwicklung von hocheffizienten Solarmodulen für den privaten Gebrauch hat sich das Unternehmen aber auch auf die Fahne geschrieben, dabei möglichst auf Nachhaltigkeit zu achten und dem Klimaschutz entgegenzuwirken. Unter anderem unterstützt Maxeon Solar die Global Compact-Initiative der Vereinten Nationen.

Hersteller Land Produkt Leistung Abmessung Wirkungsgard
Ja-Solar China JA Solar JAM54S30-400/MR 390 W 172 x 134 x 3 cm 20 %
JA Solar JAM60S21-365/MR 365 W 177 x 105 x 3.5 cm 19.6 %
Jinko Solar China JinkoSolar MM370M-60HLM-MBV 370 W 176 × 104 × 3 cm 20.6 %
JKM355N-6TL3 355 W 169 × 103 × 3 cm 20.4 %
LG Solar Südkorea NeON R LG380Q1C-V5 380 W 170 x 102 x 4 cm 22 %
LG NeON H Black LG380N1K-E6 380 W 177 x 104 x 4 cm 20.6 %
Trina-Solar China Vertex TSM-485 485 W 219 x 110 x 3.5 cm 20.1 %
Honey TSM-360 360 W 177 x 104 x 3.5 cm 19.6 %


Europäische Hersteller

Bild: Europäische Hersteller von Solarmodulen
Hersteller aus Europa und der Schweiz

Ein in Europa ansässiger Hersteller ist das deutsche Unternehmen Heckert Solar. Allerdings realisiert die Firma neben Solar-Anlagen für das Eigenheim hauptsächlich Gross-Projekte für Unternehmen und Fachbetriebe. In 2021 eröffnete der Eigentümer von Heckert Solar einen neuen Produktionsstandort in Deutschland.

Auf globalen Markt für Solarmodule finden sich auch einige Hersteller aus der Schweiz. Allerdings haben Schweizer Firmen in der Regel nur ihren Forschungsstandort im eigenen Land, lassen ihre Module aber in Asien oder Deutschland produzieren. Der Schweizer Hersteller Meyer Burger eröffnete beispielsweise in 2021 ein neues Werk zur Herstellung von Hochleistungs-Solarzellen in Deutschland und will die Solartechnik ‘Made in Europe’ auch zukünftig vorrantreiben.

Meyer Burger

Meyer Burger ist der größte Hersteller von Solarmodulen in der Schweiz. Der Hauptsitz der Firma befindet sich in Thun, Bern. Als einer der Vorreiter auf dem Gebiet der Solartechnik ist das Unternehmen seit Jahrzehnten massgeblich an der Weiterentwicklung und Verbreitung von Photovoltaiktechnik beteiligt.

Die Forschungsstandorte von Meyer Burger befinden sich in Thun und Hauterive, produziert wird in Deutschland. Seit dem Jahr 2020 liegt der Schwerpunkt des Unternehmens auf der Produktion eigener Solarmodule. Mit bisher drei verschiedenen Modulen will die Firma sowohl in Sachen Leistung als auch Design überzeugen.

Megasol Energie AG

Noch nicht ganz so lange im Geschäft, doch ebenfalls bereits weltweit erfolgreich ist das Unternehmen Megasol Energie. Hauptstandort des Schweizer Herstellers befindet sich in Deitingen, Solothurn. Die dort entwickelte Photovoltaiktechnik teilweise wird in China hergestellt. Megasol hat sich auf effiziente Solarmodule und darauf zugeschnittene Montagesysteme spezialisiert.

Hersteller Land Produkt Leistung Abmessung Wirkungsgard
Meyer Burger Schweiz Black 380 W 177 x 104 x 3.5 cm 20.4 %
Glass 370 W 172 x 104 x 3.5 cm 20.6 %
Megasol Solar AG Schweiz M390-HC120-w BF GG U30b 390 W 177 x 105 x 3 cm 21.1 %
M335-60-b GG LEVEL 335 W 110 x 170 x 0.8 cm 19.85 %
Heckert Solar Deutschland NEMO 2.0 60 M 320 W 167 x 100.6 x 3.8 cm 19.10 %
NEMO 2.0 60 M Black 315 W 167 x 100.6 x 3.8 cm 18.80 %
AXITEC Deutschland AC-390MH/108V 390 Wp 172 x 113 x 3 cm 19.97 %
AC-350MH/120V 350 Wp 176 x 104 x 3.5 cm 19.21 %

Fazit zu Solarmodulen

Mittlerweile ist der Markt für Photovoltaik-Anlagen und Solarmodule recht unübersichtlich geworden. Eine Auswahl zu treffen ist da nicht immer leicht. Als Fazit kann jedoch festgehalten werden, dass auch der Hersteller und der Herkunftsort eine Rolle spielen. Ein weit entfernter Produktionsstandort verlängert die energetische Amortisationszeit, da beim Transport mehr CO2-Emissionen entstehen.

Die Entwicklung neuer und leistungsfähiger Solarmodule wird laufend vorangetrieben. Tatsache ist jedoch, dass schon heute die ideale Lösung für jedes Dach gefunden werden kann. Dafür sollte allerdings zwingend ein Fachbetrieb befragt werden, der die Gegebenheiten des Eigenheims vor Ort prüft und damit die beste Empfehlung aussprechen kann.


In 3 Schritten zur eigenen PV-Anlage

Bild: Projekt bei Energieheld erfassen
Erfassen Sie
Ihre Anfrage

Einfach sanieren mit Energieheld. Erfassen Sie mit wenigen Klicks Ihre Sanierungsanfrage. Unsere Experten beraten Sie gerne.

Bild: Energieheld findet Handwerker in der Schweiz
Wir vermitteln den
besten Fachpartner

Profitieren Sie von unserem Netzwerk an regionalen Fachpartnern. Wir vermitteln den besten Partner für Ihre Bedürfnisse.

Bild: Angebote von Energieheld vergleichen
Kostenlose Offerte
erhalten

Unser Partner berät Sie fachgerecht vor Ort. Sie erhalten eine unverbindliche, detaillierte Offerte. Entscheiden Sie unabhängig.

Jetzt anfragen

Das könnte Sie auch interessieren


Geschrieben von: Lukas Beckmann